Garoppolo vergeigt Comeback

SPORT1
Sport1

Die San Francisco 49 haben beim NFL-Preseason-Debüt von Jimmy Garoppolo einen Sieg eingefahren.


San Francisco setzte sich dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte mit 24:15 (0:3, 3:6, 14:0. 7:6) gegen die Denver Broncos durch.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Garoppolo merkte man den Rost aber noch deutlich an, nachdem er er wegen eines im September erlittenen Kreuzbandrisses nahezu die komplette vergangene Saison verpasst hatte.

Der 27-Jährige brachte bei seinen drei Serien nur einen von sechs Pässen an den Mann und selbst dieser brachte keinen Raumgewinn. Zudem leistete er sich bereits mit seinem zweiten Wurf eine Interception. Als Ergebnis hatte er ein Quarterback-Rating von 0,0.

"Natürlich bin ich ein bisschen frustriert", meinte "Jimmy G" nach seinem misslungenen Comeback: "Aber das ist die NFL. Leider können wir nicht das ganze Spiel machen. Du wünscht dir natürlich, da draußen zu sein und dich rehabilitieren zu können. Aber es ist wie es ist. Das ist die Preseason, du musst damit klarkommen."

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Immerhin war die Leistung gegen Denver eine klare Leistungssteigerung zum Training – dort hatte er vor einigen Tagen sogar fünf Interceptions in Folge geworfen.

Sanders-Comeback bei Broncos

Garoppolos Gegenüber in dem Spiel gegen die Broncos, Joe Flacco, komplettierte dagegen sieben seiner elf Pässe für 59 Yards.

Noch erfreulicher für Denver war aber die Rückkehr von Wide Receiver Emmanuel Sanders nach seiner Achillessehnenverletzung.


Sanders fing einen 5-Yard-Pass von Flacco im ersten Spielzug der Broncos und lief zudem noch einen End-around für 19 Yards.

Quarterback-Rookie Lock verletzt sich

Eine kleine Schrecksekunde für Denver war das verletzungsbedingte Ausscheiden von Quarterback-Rookie Drew Lock.

Nach einer ersten Untersuchung soll es sich aber nur um eine kleine Verstauchung am rechten Daumen halten, meldeten die Broncos.

Jetzt aktuelle NFL-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Bis zur Verletzung hatte der 22-Jährige sieben von zwölf Pässen für 40 Yards angebracht.

Lesen Sie auch