5000 m: Klein läuft Olympia-Norm in Bestzeit

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
5000 m: Klein läuft Olympia-Norm in Bestzeit
5000 m: Klein läuft Olympia-Norm in Bestzeit

Die Tübingerin Hanna Klein ist über 5000 m nach einem deutlichen Leistungssprung persönliche Bestzeit gelaufen und hat die Olympia-Norm geknackt. Beim Leichtathletik-Meeting in Irvine lief die 28-Jährige zum Abschluss eines sechswöchigen Trainingslagers in Kalifornien nach 15:01,99 als Siebte durchs Ziel und unterbot die Olympia-Norm (15:10,00) um gut acht Sekunden.

"Ich bin total glücklich. Im Ziel habe ich selbst nicht geglaubt, dass ich so schnell war", sagte Klein. Ihre bisherige Bestzeit lag bei 15:17,14 Minuten. Nur fünf deutsche Läuferinnen waren je schneller als Klein, von den noch aktiven Athletinnen nur die deutsche Rekordhalterin Konstanze Klosterhalfen (14:26,76). Siegerin des Rennens mit 30 Starterinnen war Weltmeisterin Sifan Hassan aus den Niederlanden (14:35,34).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.