Am 70. Geburtstag: Amsterdam benennt Stadion nach Cruyff

SID
Am 70. Geburtstag: Amsterdam benennt Stadion nach Cruyff

Das im Vorjahr verstorbene niederländische Fußball-Idol Johan Cruyff ist in seiner Heimatstadt Amsterdam geehrt worden. Am Dienstag, dem Tag seines 70. Geburtstags, einigten sich Europa-League-Halbfinalist Ajax Amsterdam, die Stadt und die Stadionbetreiber auf die Umbenennung der Amsterdam Arena in "Johan Cruijf Arena".
Zuletzt hatte bereits der FC Barcelona Cruyff für dessen Verdienste in ähnlicher Weise gewürdigt. So erhält das neue Stadion für die B-Mannschaft von Barca Cruyffs Namen, zudem wird am Stadion Camp Nou eine Statue mit dem Konterfei des Vize-Weltmeisters von 1974 errichtet. Die Statue wird nach dem Ende der Umbauarbeiten am Camp Nou voraussichtlich 2018 enthüllt.
Cruyff steht sinnbildlich für die Ajax-Erfolge in den 70er Jahren, als der Klub unter anderem dreimal in Folge den Europapokal der Landesmeister (1971 bis 1973) gewann.
Auch mit dem FC Barcelona ist der Name Johan Cruyff untrennbar verbunden. 1973 war der damals 25-Jährige von Ajax nach Spanien gewechselt und wurde im Duell mit dem Erzrivalen Real Madrid sogleich spanischer Meister. Cruyff spielte bis 1978 bei den Katalanen und kehrte zehn Jahre später als Trainer zurück.
Mit Barcelona gewann er unter anderem 1992 den Europapokal der Landesmeister, zudem holte er viermal den Meistertitel. Cruyff prägte einen neuen Spielstil, der als Vorgänger der großen Ära unter Pep Guardiola gilt. Am 24. März 2016 erlag Cruyff im Alter von 68 Jahren einem Krebsleiden.




Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen