800-m-Star Rudisha verpasst Tokio

·Lesedauer: 1 Min.
800-m-Star Rudisha verpasst Tokio
800-m-Star Rudisha verpasst Tokio

Der zweimalige 800-m-Olympiasieger David Rudisha wird nicht bei den Sommerspielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) an den Start gehen. Das bestätigte der Weltrekord-Inhaber aus Kenia der Nachrichtenagentur AFP. Der zuletzt von Verletzungen geplagte Rudisha hätte in Japan nach seinen Siegen in London 2012 und Rio 2016 einen Gold-Hattrick schaffen können.

"Ich konnte schon seit längerer Zeit nicht mehr auf die Bahn zurückkehren. Daher bin ich nicht in der Lage, meinen Titel zu verteidigen", sagte der 32-Jährige, der 2011 und 2015 auch Weltmeister geworden war: "So ist das Leben, und so ist der Sport."

Rudisha war 2019 in einen schweren Autounfall verwickelt gewesen, im Mai 2020 verletzte er sich bei der Vorbereitung auf sein Comeback am linken Knöchel. An einen Rücktritt denke er aber nicht. Rudisha hatte 2012 in London in 1:40,91 Minuten den bis heute gültigen Weltrekord aufgestellt.