90er-Weltmeister Illgner wird 50

SID
90er-Weltmeister Illgner wird 50

Der ehemalige Fußball-Nationaltorwart Bodo Illgner feiert am Freitag (7. April) seinen 50. Geburtstag. Der Weltmeister von 1990, der insgesamt 54 Länderspiele bestritt, begeht seinen Ehrentag im kleinen Kreis in seiner Wahlheimat Boca Raton im US-Bundesstaat Florida.
Illgner stand zwischen 1983 und 1996 beim Bundesligisten 1. FC Köln zwischen den Pfosten. Von 1996 bis 2001 trug der gebürtige Koblenzer das Trikot von Real Madrid. Mit den Königlichen wurde er zweimal spanischer Meister und gewann zudem mit dem Rekordmeister 1998 die Champions League.
Nach der EM-Endrunde 1988 in Deutschland löste Illgner mit erst 21 Jahren Eike Immel als Stammtorwart der Nationalmannschaft ab. Zwei Jahre später wurde er mit dem DFB-Team in Italien Weltmeister.
Im Halbfinale gegen England parierte Illgner am 4. Juli im Elfmeterschießen den Schuss von Stuart Pearce. Nachdem dann Chris Waddle den letzten Elfmeter der Three Lions vergab, stand Deutschland im Finale. 
Dort siegte die Mannschaft von DFB-Teamchef Franz Beckenbauer am 8. Juli 1990 im Olympiastadion von Rom 1:0 gegen Argentinien. Illgner ist seitdem der jüngste Torhüter, der WM-Champion wurde.
1992 wurde Illgner mit Deutschland in Schweden Vize-Europameister. Nach dem 1:2 im WM-Viertelfinale 1994 in den USA gegen Bulgarien und der Kritik an seiner Person trat Illgner aus der Nationalmannschaft zurück, was er im Nachhinein als seinen größten Fehler bezeichnet.







Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen