Weidle verpasst Spitzenplatzierung

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Skirennläuferin Kira Weidle hat bei der Abfahrt im österreichischen St. Anton die erhoffte Spitzenplatzierung verpasst.

Die 24-Jährige aus Starnberg belegte beim sechsten Weltcup-Abfahrtserfolg der überragenden Sofia Goggia den zehnten Rang.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Weidle fährt mit Bänderriss am Daumen

Weidle war allerdings von einem Bänderriss am linken Daumen gehandicapt.

Kurz vor Weihnachten war sie deshalb operiert worden.

"Ich bin froh, dass ich einigermaßen Skifahren konnte, aber das war nicht das, was ich will. Ich bin nicht ganz zufrieden. Es waren immer mal wieder ein paar Fehler drin, vor allem im oberen Teil", sagte Weidle, die in ihrer Karriere bisher zweimal auf dem Podest stand, im ZDF.

Die italienische Olympiasiegerin Goggia gewann überlegen vor Tamara Tippler aus Österreich (+0,96) und der Amerikanerin Breezy Johnson (+1,04). Weidle lag 1,48 Sekunden zurück. Michaela Wenig schied aus.