Abfahrts-Training in Bormio: DSV-Athleten verpassen Top-10-Plätze

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die deutschen Skirennläufer haben beim ersten Abfahrtstraining in Bormio/Italien die Top-10-Plätze verpasst. Beim ersten von zwei Trainingsläufen auf der schwierigen "Pista Stelvio" war Josef Ferstl (Hammer) als 15. (+2,64 Sekunden) bester Deutscher. Die beste Trainingszeit fuhr der formstarke US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle mit 1:58,63 Minuten vor Gesamtweltcupsieger Aleksander Aamodt Kilde (Norwegen/+0,58). Andreas Sander (Ennepetal/+2,82) belegte als zweitbester DSV-Akteur Platz 19.

Das zweite Training findet am Sonntag statt, ehe die Abfahrt am Montag um 11.30 Uhr startet. Am Dienstag findet in Bormio noch ein Super-G (11.30 Uhr) statt. Die DSV-Frauen gehen parallel beim Weltcup in Semmering/Österreich an den Start. Zunächst im Riesenslalom am Montag (10.00/13.00 Uhr) und dann im Slalom am Dienstag (15.15/18.30 Uhr).