Abrechnung und Gruß an Spielerfrau: Zverev sorgt für Shitstorm

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Alexander Zverev bleibt einer der polarisierenden Charaktere im Tennis-Zirkus.

Der Hamburger hat viele Fans, aber eben auch viele, die ihn nicht leiden können. Letztgenannten gab er nach der Final-Niederlage in Paris gegen Daniil Medvedev mit seinen Aussagen neues Futter.

"Ich weiß, dass es viele Leute gibt, die mir mein Lachen aus dem Gesicht wischen wollen, aber unter dieser Maske habe ich ein strahlendes Lächeln", sagte Zverev und spielte damit auf die Geschehnisse der vergangenen Tage an.

Diese betreffen vor allem die Anschuldigungen von Ex-Freundin Olga Sharypova, die ihm physische und psychische Gewalt vorwirft. Zverev wies die Vorwürfe via Social Media als unwahr zurück, weiter wollte er auf die detaillierten Anschuldigungen Sharypovas nicht eingehen.

"Ich fühle mich unglaublich auf dem Court, habe die Leute, die ich liebe, um mich herum. Dazu werde ich wahrscheinlich bald Vater. Alles ist großartig in meinem Leben. Die Leute können es weiter versuchen, aber ich lächle immer noch", sagte Zverev.

Zverev-Rede sorgt für Irritationen

Bei seinen Kritikern kamen diese Aussagen gar nicht gut an. Auch Journalisten ließen teilweise ihre Verwunderung über die trotzig wirkenden Aussagen angesichts des ernsten Themas durchblicken.

Auf Twitter reagierten zahlreiche User entsetzt bis wütend über Zverevs Aussagen. Selten fanden sich so viele Reaktionen zu der Rede eines Finalisten, der gerade lediglich ein Endspiel eines Masters-Turniers verloren hatte.

Zverev spricht Medvedev-Ehefrau an

Zverev sorgte für weitere Irritationen, da er in seiner Rede auch direkt die Ehefrau von Daniil Medvedev ansprach, was in einer Rede selten passiert und Zverev auch nicht nach dem verlorenen Masters-Finale 2019 in Shanghai gegen den Russen tat.

"Es ist immer großartig, mit dir (Daniil Medvedev, Anm. d. Red.) auf dem Court zu stehen", sagte Zverev und grüßte dann auch das Team von Medvedev samt dessen Ehefrau: "Wir kennen uns, seit wir zehn Jahre alt sind. Wir alle."

Warum Zverev das dieses Mal tat, ist reine Spekulation. Medvedevs Ehefrau Dasha Medvedeva ist aber mit Olga Sharypova befreundet.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Laut Sharypova kam sie zudem nach einem Spaziergang mit Medvedeva am Rande der US Open 2019 etwas spät zurück ins Hotel, woraufhin es zur Auseinandersetzung mit Zverev gekommen sei und dieser sie mit einem Kissen gewürgt haben soll.