Abstiegsangst in Nürnberg: Trainer Keller vor dem Aus?

SPORT1
Sport1

Beim 1. FC Nürnberg geht nur ein Jahr nach dem bitteren Gang aus der 1. in die 2. Bundesliga erneut die Abstiegsangst um.

Vor dem letzten Spieltag steht der Club auf Tabellenplatz 15, nur zwei Punkte vor dem Karlsruher SC auf dem Relegationsrang, zudem mit dem schlechteren Torverhältnis (Tabelle: 2. Liga).

Die Auswärtspartie am 34. Spieltag bei Holstein Kiel wird für die Franken zum Abstiegs-Endspiel (Sonntag ab 15.30 Uhr im Liveticker) - und für Jens Keller der letzte Auftritt als FCN-Trainer?

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports ab Montag immer um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Wie die BILD berichtet, werde eine mögliche Trainerentlassung bereits seit Wochen im Aufsichtsrat des Vereins diskutiert. Dem Blatt zufolge soll das Aus Kellers nun bereits feststehen, und zwar egal, wie der letzte Spieltag laufen wird.


Nach SPORT1-Informationen ist allerdings im Fall eines Klassenerhalts nach der Kiel-Partie eine Weiterbeschäftigung Kellers nach wie vor eine Option für die Club-Verantwortlichen. Trotz der schlechten Ergebnisse ist man im Verein mit dem Auftreten und der Spielweise der Mannschaft zufrieden.

FCN-Sportvorstand Palikuca wackelt

Informationen der Nürnberger Zeitung und der Nürnberger Nachrichten wackelt auch der Posten von Sportvorstand Robert Palikuca.

Aufsichtsratschef Thomas Grethlein hält sich indes bedeckt. "Es ist jetzt nicht an der Zeit, solche Fragen zu besprechen. Jetzt gilt es, Geschlossenheit zu zeigen und die Mannschaft noch einmal zu stärken", sagte er. Die NZ schreibt aber, es sei "kein Geheimnis, dass intern über den Sportvorstand längst kontrovers diskutiert wird".

Palikuca, der erst im vergangenen Sommer von Erstligist Fortuna Düsseldorf gekommen war, werden Fehleinschätzungen bei der Kaderplanung und in der Trainerfrage vorgeworfen. Schon im November hatte Palikuca seinen Wunschkandidaten Damir Canadi durch Keller ersetzt. Doch auch Keller konnte den ambitionierten Club nicht auf Kurs bringen.

Er stelle sich "der Verantwortung. Ich bin nicht der Typ, der wegläuft, wenn es schwierig wird", sagte Palikuca. Er selbst denkt offenbar nicht an eine Ablösung des glücklosen Keller: "Jens hat hier einen Vertrag für die 2. Liga über das Saisonende hinaus. Er ist ein ehrlicher Arbeiter, der die Mannschaft komplett hinter sich hat."

-----
mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Lesen Sie auch