• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Achtelfinal-Aus für Tennis-Sensation

In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Achtelfinal-Aus für Tennis-Sensation
Achtelfinal-Aus für Tennis-Sensation

Shootingstar Carlos Alcaraz hat nach einem Kraftakt auf dem Centre Court den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale von Wimbledon verpasst. Der 19-jährige Spanier verlor am Sonntagabend das Duell mit dem ein Jahr älteren Italiener Jannik Sinner 1:6, 4:6, 7:6 (10:8), 3:6.

Gegen den Weltranglisten-13. geriet Alcaraz früh ins Hintertreffen. Nach nur 32 Minuten verlor der Aufsteiger der Tennisszene den ersten Satz, anschließend verteidigte sein Gegner ein frühes Break erfolgreich zur 2:0-Führung.

Sinners Viertelfinalgegner wird noch ermittelt

Im Tiebreak des dritten Durchgangs wehrte Alcaraz zwei Matchbälle ab und zwang den Italiener in Satz vier. Dort nutzte Sinner nach 3:35 Stunden Spielzeit seine sechste Siegchance.

In der dritten Runde hatte der an Position fünf gesetzte Alcaraz die deutsche Nummer eins Oscar Otte (Köln) glatt in drei Sätzen bezwungen.

Sinners Viertelfinalgegner wurde im Anschluss zwischen Titelverteidiger Novak Djokovic (Serbien) und dem niederländischen Außenseiter Tim van Rijthoven ermittelt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.