ADAC Formel 4: Tramnitz sorgt für Spannung

·Lesedauer: 1 Min.
ADAC Formel 4: Tramnitz sorgt für Spannung
ADAC Formel 4: Tramnitz sorgt für Spannung

Der deutsche Nachwuchs-Rennfahrer Tim Tramnitz (Hamburg) sorgt für einen spannenden Schlussspurt in der ADAC Formel 4. Der 16-Jährige gewann beim Saisonfinale am Nürburgring das Samstagsrennen und verkürzte durch seinen fünften Saisonsieg den Rückstand auf Gesamtspitzenreiter Oliver Bearman.

Nur noch acht Punkte trennen ihn nun von dem Briten, die Titelentscheidung fällt am Sonntag in zwei weiteren Rennen (9.45 und 14.00/im Stream bei RTL+). Noch 50 Zähler sind zu vergeben. Tramnitz, der für das Team US Racing von Ralf Schumacher und Gerhard Ungar unterwegs ist, hatte 2020 sein Debüt in der ADAC Formel 4 gegeben und gleich mit Gesamtrang vier überzeugt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.