ADAC GT Masters

Sport1

Freie Fahrt für die „Liga der Supersportwagen“: Das ADAC GT Masters gibt mit verschiedenen Herstellern und prominenten Fahrern auch in dieser Saison Vollgas. Neben den Rahmenserien ADAC Formel 4, ADAC TCR Germany und ADAC GT4 Germany ist auch der Porsche Carrera Cup Deutschland regelmäßig an den Rennwochenende des ADAC GT Masters vertreten. SPORT1 ist beim Motorsport-Spektakel mittendrin und zeigt am Samstag und Sonntag alle Rennen der Serien live auf seinen Plattformen. Als Kommentatoren sind Patrick Simon und Peter Kohl vor Ort am Mikrofon im Einsatz. In der Saison 2020 wird an sieben Rennwochenenden in Deutschland und dem nahegelegenen Ausland gefahren. Pro Station wird jeweils samstags und sonntags ein einstündiges Rennen mit Fahrerwechsel an. SPORT1 begleitet die komplette Saison des ADAC GT Masters und zeigt alle Rennen ausführlich mit Countdown und Analyse live im Free-TV. Abgerundet wird das Rennwochenende mit einem 60-minütigen Highlight-Magazin.

Die ADAC Formel 4 geht als attraktive Nachwuchsserie bereits in die sechste Saison und hat auch diesmal bekannte Namen aus dem Motorsport zu bieten. Insgesamt werden in der „Highspeed-Schule“ 2020 sieben Wochenenden mit jeweils drei Rennen absolviert. Die Nachwuchs-Piloten gehen mit 160 PS-starken Einheitsboliden an den Start, die eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h erreichen. SPORT1 begleitet die komplette Saison der ADAC Formel 4 und zeigt ausgewählte Rennen live im Free-TV. Alle Läufe gibt es auch im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de zu sehen.

Die Tourenwagenserie ADAC TCR Germany geht im Rahmen des ADAC GT Masters bereits in ihre fünfte Saison und hat wieder rund 330 PS starke Rennversionen verschiedener Hersteller am Start. Die ADAC TCR Germany umfasst in dieser Saison sieben Wochenenden mit 14 Rennen. Auch hier ist SPORT1 mittendrin und zeigt ausgewählte Läufe live im Free-TV sowie alle Rennen im Livestream auf SPORT1.de.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Mit der ADAC GT4 Germany ist 2019 ein weiterer erfolgsversprechender Neuzugang im Rahmen des ADAC GT Masters gestartet. In der Serie können sich Motorsportfans auf attraktive GT4-Rennfahrzeuge wie den Porsche 718 Cayman Clubsport, den McLaren 570S, den BMW M4 oder den Mercedes-AMG freuen.

Die Termine des ADAC GT Masters 2020 im Überblick

  • 25./26.04. Motorsport Arena Oschersleben

  • 16./17.05. Autodrom Most (CZE)

  • 06./07.06. Red Bull Ring (A)

  • 15./16.08. Nürburgring

  • 22./23.08. Circuit Zandvoort (NL)

  • 19./20.09. Hockenheimring

  • 03./04.10. Sachsenring

Lesen Sie auch