Lamborghini-Duo plant Porsche-Angriff

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Lamborghini-Duo plant Porsche-Angriff
Lamborghini-Duo plant Porsche-Angriff

Das Porsche-Duo Michael Ammermüller und Mathieu Jaminet will den nächsten Schritt zum Titel im ADAC GT Masters machen, doch die Verfolger wittern ihre Chance.

Allen voran die beiden Lamborghini-Fahrer Mirko Bortolotti (Italien) und Albert Costa Balboa aus Spanien rechnen sich am dritten Rennwochenende der Saison in Zandvoort Siegchancen aus. Der Lamborghini kommt dort gut zurecht. (Alles zum Motorport)

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

"Mein Siegeshunger ist groß, und ich werde für das Team und meinen Kollegen Mirko alles geben", sagte Costa Balboa vor den Saisonrennen fünf und sechs am Samstag und Sonntag (jeweils 16.30 Uhr/nitro): "Ein Sieg wäre ein tolles Geschenk für die ganze Crew vor der kurzen Sommerpause."

ADAC GT Masters: Ammermüller und Jamien führen klar

In der Gesamtwertung haben Costa Balboa/Bortolotti 16 Punkte Rückstand auf Ammermüller (Rotthalmünster) und Jaminet (Frankreich).

Die BMW-Piloten Jesse Krohn aus Finnland und Nick Yelloly aus Großbritannien sind Dritte und haben 21 Zähler weniger auf dem Konto als die Spitzenreiter.

Insgesamt stehen 14 Saisonrennen auf dem Programm, anschließend folgen noch Stationen auf dem Nürburgring, dem Lausitzring, dem Sachsenring und in Hockenheim.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.