Audi holt seinen ersten Saisonsieg in Zandvoort

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Audi holt seinen ersten Saisonsieg in Zandvoort
Audi holt seinen ersten Saisonsieg in Zandvoort

Der Schweizer Ricardo Feller und sein Düsseldorfer Teamkollege Christopher Mies haben Audi den ersten Saisonsieg im ADAC GT Masters beschert.

Das Duo setzte sich im ersten Rennen auf dem spektakulären Dünenkurs im niederländischen Zandvoort vor Maro Engel (Monte Carlo) und Luca Stolz (Brachbach) im Mercedes durch. Rang drei sicherten sich die BMW-Piloten Nick Yelloly (Großbritannien) und Jesse Krohn (Finnland).

"Ein perfekter Tag mit einem perfekten Rennen", jubelte der 21 Jahre alte Feller nach dem Erfolg im fünften von 14 Saisonrennen: "Es hat alles zusammengepasst: Das Auto war fantastisch, die Strategie auf den Punkt und Chris ist den Sieg souverän nach Hause gefahren. Ich bin überglücklich."

Feller/Mies hatten sich bereits die Pole Position gesichert und fuhren auch noch die schnellste Rennrunde.

Mit Platz sechs verteidigten Titelverteidiger Michael Ammermüller (Rotthalmünster) und sein französischer Partner Mathieu Jaminet (Frankreich) im Porsche ihre Führung in der Gesamtwertung erfolgreich.

Am Sonntag (16.30 Uhr) folgt das sechste Saisonrennen auf dem Dünenkurs. Insgesamt absolviert die deutsche GT-Meisterschaft 14 Rennen, nächster Halt nach Zandvoort ist der Nürburgring (6. bis 8. August).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.