Name der TV-Show von AEW enthüllt

Martin Hoffmann
Sport1

Der Start-Termin für die wöchentliche TV-Show der neuen Wrestling-Liga AEW rückt näher: In den USA geht All Elite Wrestling ab dem 2. Oktober 2019 auf den Sender - und zieht in den "Wednesday Night War" mit dem von WWE ins US-Fernsehen beförderten Drittkader NXT.

Kurz nachdem NXT an diesem Mittwoch seine TV-Premiere gefeiert hat, gab AEW den Namen seiner auf TNT laufenden Sendung bekannt: Sie heißt "Dynamite". Entsprechende Trademarks in verschiedenen Variationen hatte die Liga sich schon länger eintragen lassen.

Im Namen klingt ein Bezug zu (Monday) Nitro an, der einstigen Flaggschiff-Show des früheren WWE-Rivalen WCW (World Championship Wrestling), die ebenfalls auf TNT gelaufen war.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Hype um AEW

Die Debütshow von AEW in der um die 15.000 Zuschauer fassenden Capital One Arena in Washington war innerhalb von etwa drei Stunden ausverkauft, obwohl es beim Vorverkauf Beschwerden über massive Probleme beim Portal Ticketmaster gab.

Für die ersten beiden Pay Per Views Double or Nothing in Las Vegas und All Out in Chicago waren ebenfalls schnell alle Tickets weg. Zusätzlich bemerkenswert in dem Fall ist, dass es sich diesmal um eine Show unter der Woche handelt und daher weit weniger Fans, die nicht aus der Nähe des Veranstaltungsorts stammen, die Möglichkeit zur Anreise haben.

Der riesige Hype um den neuen Mitbewerber von WWE ist also offensichtlich ungebrochen: Nach dem Ende von WCW 2001 hatte es zuvor keine andere Liga geschafft, in Nordamerika mehrere Arenen mit über 10.000 Zuschauern zu füllen.

TV-Show läuft in USA auf TNT

Wie die Promotion bereits im Juli mitteilte, wird die Sendung des neuen WWE-Rivalen zwei Stunden dauern und jeden Mittwoch live ausgestrahlt werden, von wechselnden Standorten "quer durchs Land".

Los geht es in der Bundeshauptstadt, im früheren MCI Center fanden einst mehrere WCW-Großveranstaltungen statt, unter anderem Starrcade 1997 mit dem großen Duell zwischen Hulk Hogan und Sting. Heute ist die Arena unter anderem Heimspielstätte der Washington Wizards in der NBA.

Mehrere Matches sind inzwischen angekündigt (Cody Rhodes gegen Sammy Guevara, Kenny Omega und die Young Bucks gegen Champion Chris Jericho und zwei Mystery-Partner). Dazu wurde auch mitgeteilt, dass Jon Moxley (Dean Ambrose) mit von der Partie ist und dass bei der Show der erste Damenchampion von AEW gekürt wird, zwischen Nyla Rose und der Japanerin Riho.


Im Unterschied zu WWE haben die AEW kein Autorenteam für ihre TV-Show eingestellt, sie wollen sich auf ihre eigenen kreativen Eingebungen und die ihrer Wrestler verlassen, statt sie in ein Drehbuch-Korsett zu zwängen. Wie die TV-Show von AEW in Deutschland zu verfolgen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Diese Matches sind für das TV-Debüt von AEW angekündigt:

AEW Women's Title Match (vakant): Nyla Rose vs. Riho
Cody vs. Sammy Guevara
Kenny Omega & The Young Bucks vs. Chris Jericho und zwei Mystery-Partner
Brandon Cutler vs. MJF

Lesen Sie auch