AKTIEN IM FOKUS 2: Nvidia springen nach oben - Auch AMD profitieren

(neu: Kurse aktualisiert, weitere Details.)

NEW YORK (dpa-AFX) - Überraschend gute Zahlen und Geschäftsaussichten des US-Chipkonzerns Nvidia US67066G1040 haben am Mittwoch nachbörslich für einen starken Aufwärtstrend bei wichtigen Aktien der Branche gesorgt. Nvidia-Papiere sprangen nach US-Börsenschluss um ein Fünftel in die Höhe. Sollten sie das starke Plus am folgenden Handelstag auch im Hauptgeschäft behaupten können, winkt dem Kurs ein Rekordhoch.

Die Aktien des Spezialisten für Grafikkarten-, Server- und KI-Chips hatten ihren Wert im bisherigen Jahr zuvor bereits mehr als verdoppelt. Ein nochmaliges Plus von 20 Prozent wären rund 150 Milliarden Dollar (139 Mrd Euro) Wertzuwachs an der Börse auf einen Schlag - auf dann mehr als 900 Milliarden Dollar. Auch Papiere des Rivalen AMD US0079031078 konnten am Mittwoch nach US-Börsenschluss profitieren und gewannen fast 7 Prozent.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nvidia übertraf mit seiner Umsatzprognose für das laufende Quartal die Markterwartungen massiv. Der Grafikkarten-Spezialist stellte für das noch bis Ende Juli laufende Vierteljahr einen Umsatz von etwa elf Milliarden Dollar in Aussicht. Analysten hatten im Schnitt mit rund 7,2 Milliarden Dollar gerechnet.

Im vergangenen Quartal sank der Umsatz im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 7,19 Milliarden Dollar (6,7 Mrd Euro) - auch das war aber mehr Erlös als von Fachleuten erwartet. Dabei stieg das Geschäft mit Technik für Rechenzentren auf einen Rekordwert. Eine treibende Kraft sei die Nachfrage nach Kapazitäten für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) gewesen, betonte Nvidia. Die ursprünglich für Grafikkarten entwickelten Nvidia-Technologien bewähren sich schon seit langem für KI-Anwendungen. Aktuell ist das Thema KI auch am Kapitalmarkt in aller Munde und weckt bei Anlegern Fantasien rund um künftige Geschäfte.

Unterm Strich gab es bei Nvidia einen Gewinn von 2,04 Milliarden Dollar nach 1,62 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal.