Alba setzt Pleitenserie in der EuroLeague fort

Alba setzt Pleitenserie in der EuroLeague fort
Alba setzt Pleitenserie in der EuroLeague fort

Basketball-Vizemeister Alba Berlin muss weiter auf den zweiten Sieg in der EuroLeague warten. Bei Maccabi Tel Aviv unterlag das Team von Trainer Aito Reneses mit 78:104 (37:52) und kassierte bereits die sechste Niederlage in Folge. Tel Aviv setzte sich mit dem fünften Sieg in Serie hingegen in der Spitzengruppe fest.
Der Bundesliga-Tabellenführer konnte das erste Viertel offen gestalten, ließ zu Beginn des zweiten Durchgangs allerdings einen 0:10-Lauf der Gastgeber zu und musste mit 15 Punkten Rückstand in die Pause gehen. Tel Aviv baute die Führung im dritten Viertel weiter aus, Berlin hatte das Nachsehen. Beste Werfer der Hauptstädter waren Siva Peyton und Tyler Cavanaugh mit je 14 Punkten.
Die in der heimischen Liga noch ungeschlagenen Albatrosse müssen im Europapokal am achten Spieltag erneut auswärts antreten. Am 14. November gastiert Berlin bei Panathinaikos Athen (20 Uhr/Magenta Sport).


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch