Alcaraz besteht schwere Late-Night-Prüfung in New York

Alcaraz besteht schwere Late-Night-Prüfung in New York
Alcaraz besteht schwere Late-Night-Prüfung in New York

New York (SID) - Tennis-Shootingstar Carlos Alcaraz hat seinen ersten Grand-Slam-Titel und den Sprung an die Spitze der Weltrangliste nach einem Late-Night-Krimi in New York weiter fest im Blick. Der 19 Jahre alte Spanier bestand im Achtelfinale der US Open eine schwere Prüfung gegen den früheren Turniersieger Marin Cilic mit 6:4, 3:6, 6:4, 4:6, 6:3. Das Match im Arthur Ashe Stadium dauerte fast vier Stunden.

Um die neue Nummer eins zu werden, muss Alcaraz, der seinen ersten Matchball um 2:24 Uhr Ortszeit verwandelte, mindestens das Finale erreichen. Zugleich ist klar, dass es nach dem Ausscheiden von 2014-Sieger Cilic in New York einen neuen Major-Sieger geben wird.

Alcaraz ist ebenso ein Anwärter wie auch sein nächster Gegner Jannik Sinner, der seine Sammlung an Grand-Slam-Viertelfinals komplettierte. Durch den 6:1, 5:7, 6:2, 4:6, 6:4-Erfolg gegen den Belarussen Ilja Iwaschka ist der 21 Jahre alte Südtiroler der jüngste männliche Tennisprofi, dem dieses Kunststück seit Novak Djokovic 2007/08 gelang.

Auch bei den Australian Open, bei den French Open und in Wimbledon hatte Sinner bereits die Runde der letzten Acht erreicht. Er folgte in New York seinem Landsmann Matteo Berrettini, mit dem er zusammen das erste italienische Viertelfinal-Duo in der Geschichte des Turniers (seit 1881) bildet.