Alfa Romeo und Sauber bleiben sich treu

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Alfa Romeo und Sauber bleiben sich treu
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Alfa Romeo und Sauber bleiben sich treu
Alfa Romeo und Sauber bleiben sich treu

Der Name Alfa Romeo bleibt der Formel 1 auch in den kommenden Jahren erhalten. (NEWS: Alles Wichtige zur Formel 1)

Wie der italienische Hersteller und Sauber Motorsport am Mittwoch mitteilten, verlängerten beide Seiten ihre Partnerschaft für "mehrere Jahre". (Der Rennkalender der Formel 1)

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motor & Sport Magazin – Sonntag ab 21.45 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Das Traditions-Team Sauber mit Sitz im schweizerischen Hinwil wurde seit 2018 von der Fiat-Chrysler-Tochter unterstützt, seit 2019 geht der Rennstall nur noch unter dem Namen Alfa Romeo an den Start.

Momentan bewegt sich das Team im unteren Mittelfeld, dank des neuen Budgetdeckels und der Regelrevolution im Jahr 2022 will Alfa Romeo künftig bessere Resultate erzielen. (alle Rennen der Formel 1 im LIVETICKER)

"Das neue Reglement gibt uns die Chance auf einen weiteren Schritt nach vorn", sagte Teamchef Frederic Vasseur: "Ich glaube fest daran, dass wir in einer guten Position sind."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.