Von Aliens entführt! Ex-Profi mit kuriosester Ausrede

SPORT1
Sport1

Es ist verständlich, sich kleinere Notlügen auszudenken, wenn man sich im Beruf verspätet. Ex-Profi Guillermo Marino kam jedoch mit einer sehr kruden Entschuldigung um die Ecke, als er eines Tages zu spät beim Training des argentinischen Top-Klubs Boca Junios aufkreuzte. 

Sein ehemaliger Mitspieler Gustavo Lorenzetti enthüllte dessen bizarre Ausrede in der Youtube-Show Lado B: "Er sagte, er wurde von Aliens entführt." 

Was sich wie ein schlechter Scherz anhört, versuchte der Mittelfeldspieler überzeugend und ernst zu vermitteln: "Er gab uns eine ausführliche Erklärung, was sich zugetragen hatte. Er erklärte, dass sie deine Seele herausnehmen und analysieren", erinnert sich Lorenzetti. 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Marino brachte seine Geschichte so überzeugend rüber, dass ihm sein ehemaliger Teamkollege sogar Glauben schenkt. "Ehrlich gesagt glaube ich an Aliens. Er hat uns eine so gute Erklärung geliefert und er war immer aufrichtig. Er ist sehr gläubig und liest viele Bücher. Man muss ihm glauben."

"Guille ist keiner, der Witze macht"

Der Chilene beteuert: "Guille ist keiner, der Witze macht. Er war ein sehr korrekter Typ, alle kannten ihn."

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Was mit seinem ehemaligen Teamkollegen angeblich passierte, geht dem Profi nicht mehr aus dem Kopf. Denn Marino habe auch erzählt, wie die Außerirdischen mit ihm umgegangen seien. "Auf der ganzen Reise kümmern sie sich um dich. So etwas in der Art hat er gesagt."


Inzwischen spielt Lorenzetti beim chilenischen Erstligisten Deportes Iquique. Er glaubt fest daran, das sein ehemaliger Mannschaftskamerad diese Erfahrung mit den Außerirdischen tatsächlich machte. Wahrscheinlicher ist jedoch: Der ehemalige Boca-Profi ist einfach nur ein verdammt guter Lügner. 

Lesen Sie auch