Alle 14 DEL-Klubs und Bietigheim reichen Lizenzunterlagen ein

·Lesedauer: 1 Min.
Alle 14 DEL-Klubs und Bietigheim reichen Lizenzunterlagen ein
Alle 14 DEL-Klubs und Bietigheim reichen Lizenzunterlagen ein

Alle 14 Vereine der Deutschen Eishockey Liga (DEL) sowie die Bietigheim Steelers nach ihrer sportlichen Qualifikation haben fristgerecht ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren eingereicht. Das teilte die DEL am Donnerstag mit.

Bietigheim hatte sich in den Aufstiegs-Play-offs der DEL2 gegen die Kassel Huskies durchgesetzt und damit das Recht erworben, eine Lizenz für die DEL zu beantragen. Die wirtschaftlichen und infrastrukturellen Anforderungen werden nun geprüft.

Sollte allen Lizenzanträgen stattgegeben werden, wird in der kommenden DEL-Saison mit 15 Klubs gespielt. Aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hat es in der abgelaufenen Saison keine Absteiger gegeben. Die nach der Saison 2005/06 ausgesetzte Auf- und Abstiegs-Regelung sollte da schon nach anderthalb Jahrzehnten wieder zum Tragen kommen.

Eine Aufstockung auf 15 Vereine hätte auch Auswirkungen auf die Play-offs. Diese würden dann nicht wie geplant im Best-of-seven-Modus, sondern mit maximal fünf Spielen pro K.o.-Runde ausgespielt werden.