Wo alles begann: Dreßen feiert nächsten Coup

SPORT1, Sportinformationsdienst
Sport1

Skirennläufer Thomas Dreßen hat für das nächste Highlight gesorgt und die Weltcup-Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm gewonnen.

Der 26-Jährige aus Mittenwald raste zwei Wochen nach seinem Heimsieg in Garmisch-Partenkirchen trotz eines Beinahe-Sturzes auf der verkürzten Schneekristall-Piste in 1:32,96 Minuten zu Sieg. 

"Ich habe nicht mehr damit gerechnet, dass der Ski an meinem Fuß bleibt und mich schon so positioniert, dass ich es abfange und nicht stürze", sagte Dreßen im ZDF: "Aber wie heißt's immer so schön: It's not over until the fat lady sings - und heute werde ich mitsingen."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Für Dreßen ist es der dritte Saisonsieg und der fünfte Erfolg überhaupt. Zuletzt gewann der 26-Jährige am 1. Februar die Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen.

Am 21. Februar 2015 hatte Dreßen sein Weltcup-Debüt gegeben - bei einer Abfahrt in Saalbach. Damals belegte er Rang 39.

Diesmal ließ Dreßen in einer knappen Entscheidung den früheren Weltmeister Beat Feuz (Schweiz/0,07 Sekunden zurück) und dessen Teamkollegen Mauro Caviezel (+0,09) hinter sich und gewann als erster Deutscher zwei Weltcup-Abfahrten hintereinander.

Mit seiner siebten Podestfahrt in der Königsdisziplin zog er zudem mit dem bisherigen deutschen Rekordhalter Markus Wasmeier (zwei Siege) gleich.

Lesen Sie auch