"Alles über mich": Mit diesem Buch lernst du dich selbst besser kennen

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Momentan verbringen wir viel Zeit mit uns selbst - Zeit, die wir für wichtige Antworten nutzen können. (Bild: Getty Images)
Momentan verbringen wir viel Zeit mit uns selbst - Zeit, die wir für wichtige Antworten nutzen können. (Bild: Getty Images)

In Zeiten von vermehrtem Alleinsein kommt man zum Nachdenken – auch über sich selbst: Wer bin ich, was ist mir wichtig und was macht mich glücklich? Das Buch “Alles über mich“ stellt die richtigen Fragen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Wie werden wir in fünf, zehn oder 20 Jahren wohl auf diese sonderbare Zeit der Restriktionen und Ausgangsbeschränkungen zurückblicken? Wie werden wir uns dann an unsere Werte von heute erinnern – und was wird uns wichtig sein? Fragen über Fragen, die sich uns unweigerlich aufdrängen – besonders jetzt, in Zeiten, die wir vorrangig alleine oder im engsten Familienkreis verbringen und in denen unsere Ziele und Wertvorstellungen immer wieder aufs Neue durcheinander gewirbelt werden. Manchmal finden wir Antworten darauf – aber werden wir uns auch in fünf, zehn oder 20 Jahren daran erinnern?

Flowerbx: So stylish können Blumengrüße zum Muttertag sein!

Wichtige Fragen aus allen Lebensbereichen

Das Buch “Alles über mich“ könnte uns dabei behilflich sein: Der US-Psychologe David Tripolina hat darin über 1.000 Fragen aus allen Lebensbereichen formuliert. Von Fragen, die wir uns längst gestellt haben (und nur keine Antworten in Worte gefasst haben) bis zu solchen, die uns niemals eingefallen wären. All diese Fragen über Charaktereigenschaften, Glauben, Interessen und Erfahrungen vereint, dass wir uns für die Beantwortung Zeit nehmen sollten. Und nicht erschrecken, wenn die Fragen auch in intimere Bereiche wie Sexualität, Ängste und Träume vordringen.

Zum Ausfüllen kann sich jeder alle Zeit der Welt nehmen – obwohl es natürlich Sinn ergibt, alle Fragen innerhalb eines selbst gesteckten Zeitraums zu beantworten. Denn wie spannend ist es bitte, in fünf, zehn oder 20 Jahren das Buch wieder aufzuschlagen und sich daran zu erinnern, was man "damals, während Covid-19“ (dasselbe gilt natürlich auch für jede andere Lebensphase!) für wichtig und grundlegend befunden hat?

Besonders Antworten auf Fragen wie “Was ist das Wichtigste, das du bisher gelernt hast?“ oder “Was ist dein größter Wunsch?“ verändern sich im Laufe der Jahre (zum Glück!) – und so ist “Alles über mich“ ein wertvoller Mix aus Tagebuch, Psychotest und Erinnerungsalbum, das wir sicher immer wieder gerne zur Hand nehmen werden.

Geschenke in Zeiten von Social Distancing: Körbeweise Liebe

Lesen Sie auch