"Alternativlos!" Wagner setzt Nübel bis Saisonende auf die Bank

Sportinformationsdienst
Sport1

Alexander Nübel wird nicht mehr ins Tor des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 zurückkehren, bis zum Saisonende setzt Trainer David Wagner auf Markus Schubert.


"Alternativlos" nannte der Coach die Entscheidung zugunsten des U21-Nationaltorwarts, der den zuletzt schwachen Nübel schon beim 0:1 (0:1) im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen Bayern München ersetzte.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Wagner über Nübel: "Kann Potenzial nicht auf den Platz bringen"

Der 21-Jährige bot eine starke Leistung und verhinderte mit mehreren Paraden eine höhere Niederlage. "Er war absolut fehlerlos", lobte Wagner, "er hat alles sicher gehalten, daran gab es gar nichts auszusetzen." Lediglich Joshua Kimmich überwand Schubert (40.). 

Live-Spiel, alle Highlights und legendäre Klassiker: Das Komplettpaket zum DFB-Pokal im TV auf SPORT1, im Stream und auf SPORT1.de 

Zu Nübel, der im Sommer ablösefrei zum FC Bayern wechselt, hatte Wagner nach den kapitalen Fehlern in den Spielen gegen RB Leipzig (0:5) und beim 1. FC Köln (0:3) das Vertrauen verloren. "Mit den ganzen Umständen, dem Vereinswechsel, hatte ich nicht das Gefühl, dass er sein Potenzial auf den Platz bringen kann", sagte Wagner.


Nach dem Spiel in Köln hatten die Schalker Fans den U21-Vizeeuropameister erstmals mit "Nübel-raus"-Rufen bedacht.

Lesen Sie auch