Frankreichs Fußball setzt Spielbetrieb aus

SPORT1
Sport1

Profiliga-Verband (LFP) des französischen Fußballs hat in einer außerplanmäßigen Sitzung beschlossen, den Spielbetrieb ab sofort bis auf Weiteres zu unterbrechen. Das gab der Verband am Freitagvormittag bekannt.

Nach der Beratung der UEFA am kommenden Dienstag, 17. März, will man über das weitere Vorgehen entscheiden.

Am Abend zuvor wurde bereits der Amateurbereich dicht gemacht.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Noel Le Graet, Präsident des französischen Fußball-Verbandes FFF, hat am Donnerstagabend angekündigt, den Spielbetrieb aller Amateur-und Jugendligen in Frankreich "bis auf Weiteres" auszusetzen. Dies tritt ab Freitag in Kraft. 


Er reagierte damit auf eine Fernsehansprache von Frankreichs Präsident Emmanuel Marcon. 

Dieser ordnete bereits am Donnerstag in einer Fernsehansprache die Schließung aller Bildungseinrichtungen und Kindertagesstätten des Landes an. Die Verordnung soll ab Montag gelten. Macron forderte zudem Unternehmen dazu auf, Beschäftigte zu Hause arbeiten zu lassen. An diese Empfehlung wolle sich der französische Fußballverband halten, erklärte Le Graet. 

Lesen Sie auch