Nach Amputation: Monger richtet emotionale Worte an Unterstützer und Ärzte

SID
Nach Amputation: Monger richtet emotionale Worte an Unterstützer und Ärzte

Der britische Nachwuchsrennfahrer Billy Monger (17) hat sich mit emotionalen Worten für die Unterstützung aus der Welt des Motorsports nach seinem schlimmen Unfall bedankt. Die "Liebe und Großzügigkeit", die er nach der Amputation seiner Beine erfahren habe, seien "fantastisch und wirklich inspirierend", schrieb Monger bei Facebook: "Eure freundlichen Worte haben mir und meiner Familie die Kraft gegeben, diese vergangene Woche durchzustehen."
Monger war am 16. April bei einem Formel-4-Rennen in Donington Park mit hoher Geschwindigkeit mit einem anderen Wagen kollidiert, die Ärzte mussten seine Beine amputieren. Sein Schicksal hatte große Anteilnahme ausgelöst. Unter anderem spendeten die Formel-1-Stars Lewis Hamilton (Mercedes), Max Verstappen (Red Bull) und Ex-Weltmeister Jenson Button für eine Crowdfunding-Kampagne, mit der Mongers Behandlung finanziell unterstützt werden soll. Am Mittwoch lag die Summe bei knapp 900.000 Euro.
Ohne die Notfall-Ärzte an der Strecke im Donington Park und die Mediziner im Queen's Medical Center in Nottingham "wäre ich heute nicht hier", schrieb Monger: "Ich werde Euch auf ewig dankbar sein, dass Ihr mir das Leben gerettet habt."


Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen