Ander Herrera: "Ibrahimovic kann sehr nervig sein"

Im Interview erzählt Herrera, was ihn an Ibrahimovic fasziniert und warum Pogba noch Zeit benötigt. Auch für Torwart De Gea hat er lobende Worte.

Seit vergangenem Sommer spielt Zlatan Ibrahimovic für Manchester United in der Premier League. Dabei hat der exzentrische Schwede bereits häufig bewiesen, wie wichtig er für eine Mannschaft sein kann. Sein Mannschaftskamerad Ander Herrera schwärmt von dem Stürmer in den höchsten Tönen.

"Zlatan ist ein Genie. Er kann sagen, dass er 30 Tore schießen wird und dass er der Beste der Welt ist, weil er es einfach so ist", verriet der Spanier gegenüber der spanischen Marca

Doch nicht alles an Ibrahimovic scheint Herrera zu gefallen: "Er kann sehr nervig sein, denn er will immer gewinnen. Sogar beim Fußball-Tennis."

Der zweite hochkarätige Neuzugang, Paul Pogba, stand hingegen in dieser Saison vermehrt in der Kritik. Herrera fordert mehr Zeit für den Rekordtransfer.

"Er macht sich nur verrückt, wenn er sich an seiner Ablösesumme misst. Das würde uns allen passieren. Die einzigen Ausnahmen sind Lionel Messi und Cristiano Ronaldo", erklärt der spanische Mittelfeldspieler.

Für Landsmann David De Gea hat Herrera ebenfalls lobende Worte übrig. Er hofft auf eine gemeinsame Zukunft mit dem Torwart bei Manchester United.

"Ich wünsche mir, dass wir noch lange zusammenspielen werden. Für mich ist er der beste Torhüter", betonte der ehemalige Bilbao-Spieler. "Er ist ein Phänomen und hat wahnsinnige Reflexe. Ich will ihn weiter hier bei uns sehen, damit er eine Manchester-United-Legende werden kann."

Herrera spielt seit 2014 bei den Red Devils. In bisher 110 Pflichtspielen erzielte der technisch beschlagene Mittelfeldmotor 14 Tore und bereitete weitere 19 Treffer vor.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen