Andrea Pirlo als Assistenzcoach von Conte zu Chelsea?

Der Mittelfeldspieler wird mit einem Engagement als Assistenztrainer in Verbindung gebracht, Gespräche haben allerdings noch nicht stattgefunden.

Bis zum Saisonende wird sich Antonio Conte nicht mit der Frage nach Andrea Pirlo als Mitglied des Trainerteams beim FC Chelsea befassen. Nachdem sich einer seiner Assistenten, Steve Holland, dem englischen Nationaltrainer Gareth Southgate anschloss, will man ihn nicht zwangsläufig ersetzen.

Der ehemalige Spieler und Trainer des Vereins, Ray Wilkins, hatte Pirlo in einem Interview mit TalkSport ins Gespräch gebracht. Goal weiß jedoch, dass derartige Planungen verfrüht sind und sich der Verein erst nach Saisonende mit Conte zusammensetzen wird, um verschiedene Themen zu besprechen. Dazu zählen unter anderem neue Transfers sowie anstehende Vertragsverlängerungen, sowohl mit aktuellen Spielern als auch mit Conte selber.

Conte und Pirlo kennen sich aus der gemeinsamen Zeit bei Juventus. Im Dezember traf man sich an der Stamford Bridge und dem Trainingsgelände sowie abends zum privaten Abendessen, beim 1:0-Sieg über West Brom erhielt Pirlo zudem einen Platz in der Loge von Klubinhaber Roman Abramovich. Bei New York City FC besitzt der Italiener einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2017 und könnte Chelsea daher frühestens 2018 zur Verfügung stehen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen