Andres Iniesta enthüllt: "Wollte nicht zu Barcelona wechseln"

Jan Walker
90Min

​Andres Iniesta und der FC Barcelona - im Weltfußball gibt es kaum eine schönere Beziehung als die zwischen dem Edeltechniker und dem spanischen Top-Klub. In einem Interview hat der 32-Jährige jedoch verraten, dass er zu Beginn eigentlich gar nicht zu den Katalanen wechseln wollte.

Foto: Getty Images 

Im zarten Alter von zwölf Jahren wechselte Andres Iniesta von seinem Jugendklub Albacete zum FC Barcelona, wo er in der berühmten Jugendschmiede 'La Masia' ausgebildet wurde. Doch wenn es nach Iniesta gegangen wäre, hätte er diesen Schritt niemals vollzogen.

FBL-ESP-TROPHY-JOAN-GAMPER-BARCELONA-SAMPDORIA


Foto: Getty Images


"Meine erste Antwort war, dass ich nicht nach Barcelona gehen werde, weil ich den Bund mit meiner Familie nicht brechen wollte, indem ich ohne sie wegziehen würde", sagte Iniesta in einem Interview mit BeIn Sports. "Doch viele Gespräche mit meinem Vater haben mich erkennen lassen, dass dies eine große Herausforderung ist. Dank meines Vaters habe ich viel Selbstvertrauen und ich weiß, dass er immer recht hat, wenn er mir Dinge erzählt."


So kam es, dass sich Iniesta doch überzeugen ließ, die Chance beim FC Barcelona zu ergreifen und in die fast 500 Kilometer von seinem Heimatort entfernte Nachwuchsakademie zu ziehen. Der Anfang war allerdings hart: "Es waren die schlimmsten Monate in meinem Leben, doch dank der Hilfe meiner Kollegen wurde es Tag für Tag besser."

FC Barcelona v Real Betis Balompie - La Liga



Foto: Getty Images



21 Jahre später ist der Mittelfeldakteur eine absolute Barca-Legende und einer der besten Spieler der Vereinsgeschichte. Bei den 'Blaugrana' konnte Iniesta zahlreiche Titel gewinnen, darunter u.a. vier Champions-League-Trophäen oder acht Meisterschaften. Gut, dass der Edeltechniker auf seinen Vater gehört hat.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen