Andy Robertson: Karriereende beim FC Liverpool? "Warum sollte einer von uns gehen wollen?"

Goal.com

Linksverteidiger Andrew Robertson hat in einem Interview mit talkSPORT über ein mögliches Karriereende beim FC Liverpool gesprochen. "Das ist mein Plan", sagte der 26-Jährige im Gespräch mit dem englischen Radiosender und betonte: "Es gibt derzeit kein besseres Team auf der Welt als Liverpool. Warum sollte einer von uns gehen wollen?"

Am Donnerstag beendete Liverpool seine 30 Jahre andauernde nationale Durststrecke und krönte sich nach dem 1:2 von Manchester City beim FC Chelsea vorzeitig zum Meister. Bei noch sieben ausstehenden Saisonspielen in der Premier League hat hat der Verein uneinholbare 23 Punkte Vorsprung.

"Dieser Verein ist für mich in kurzer Zeit zu etwas Besonderem geworden", so Robertson, der 2017 für neun Millionen Euro Ablöse von Hull City zum FC Liverpool gewechselt war, nach dem Titelgewinn. Ein Abschied komme für ihn deshalb in nächster Zeit nicht infrage: "Ich möchte nirgendwo anders hingehen", betonte der 26-Jährige.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Robertson über Liverpools Triumph: "Das Gefühl, Meister zu sein, ist erstaunlich"

Bereits im Mai hatte sich Robertson offen über ein mögliches Karriereende in Liverpool geäußert, jedoch auch eine Rückkehr in seine schottische Heimat nicht ausgeschlossen: "Was mir am liebsten wäre? Natürlich bei Liverpool meine Karriere zu beenden", sagte er bei That Peter Crouch Podcast: "Aber jeder weiß, wie hart es ist, mit 35 oder 36 auf dem höchsten Level zu spielen."

Zwar ist die Saison in der Premier League noch nicht beendet, für die neue Spielzeit hat Robertson aber bereits die Titelverteidigung als Ziel ausgerufen: "Das Gefühl, Meister zu sein, ist erstaunlich und wir wollen nicht, dass es eine einmalige Sache ist. Wir wollen es die ganze Zeit", so der Schotte.

Lesen Sie auch