Angeschlagener Moukoko verpasst erstes EM-Spiel der U21

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Angeschlagener Moukoko verpasst erstes EM-Spiel der U21
Angeschlagener Moukoko verpasst erstes EM-Spiel der U21

Wunderkind Youssoufa Moukoko muss beim EM-Auftakt der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen Ungarn angeschlagen passen. Der 16-Jährige sitzt bei der Begegnung in Szekesfehervar wegen Muskelproblemen nur auf der Tribüne. "Unsere Ärzte sind aber optimistisch, dass wir das in den nächsten Tagen hinbekommen", sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz vor dem Anstoß bei ProSieben.

Laut Kuntz hatten die deutschen Physios bereits Kontakt mit Moukokos Verein Borussia Dortmund. "Es ist besser, wenn er draußen bleibt", sagte der DFB-Trainer. Das zweite Gruppenspiel findet am Samstag gegen die Niederlande statt, drei Tage später geht es zum Abschluss gegen Rumänien.

Stürmer Moukoko steht erstmals im U21-Aufgebot und könnte bei der EM zum jüngsten Spieler in der Geschichte des DFB-Teams werden. Bei dem Turnier in Ungarn und Slowenien ist er der mit Abstand jüngste Akteur aller 16 Mannschaften.