Antrag abgelehnt: Vorerst keine Zuschauer in Griechenland

SID
Sport1

Beim Restart der griechischen Super League sind keine Fans zugelassen. Die Regierung des Landes lehnte am Mittwoch einen entsprechenden Antrag des Fußballverbandes ab, wie Sportminister Lefteris Avgenakis erklärte. Die Super League wollte einer begrenzten Anzahl von Anhängern bei der Wiederaufnahme am Samstag den Zugang zu den Stadien ermöglichen.

Avgenakis erklärte allerdings weiter, man werde die Angelegenheit in der kommenden Woche neu bewerten. Voraussetzung sei ein guter Verlauf und die Zustimmung der Gesundheitsbehörden. Die Playoffs zur Ermittlung des Titels und der Europaplätze sollen bis zum 19. Juli abgeschlossen sein, das Halbfinale des griechischen Pokals anschließend folgen.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die staatlichen Gesundheitsbehörden haben mitgeteilt, dass ein Spieler, bei dem ein Coronavirus nachgewiesen wird, unter Quarantäne gestellt und der Rest der Mannschaft fünf Tage lang isoliert wird. Kein Spieler wurde bei regelmäßigen Kontrollen während der Trainingseinheiten bislang positiv getestet.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Das Land hat mit 179 gemeldeten Todesfällen (Stand Mittwochabend) weniger unter der Pandemie gelitten als viele andere europäische Staaten.

Lesen Sie auch