Archie ist in Kanada, während sich die Sussexer vom Leben als Royals verabschieden

 Meghan und Harry haben Archie in Kanada gelassen, um ihre überraschende Entscheidung zu verkünden. Foto: Getty Images
Meghan und Harry haben Archie in Kanada gelassen, um ihre überraschende Entscheidung zu verkünden. Foto: Getty Images

Meghan und Harry sollen Archie bei einem Kindermädchen in Kanada gelassen haben. Sie sind anschließend allein von Kanada zurück nach Großbritannien geflogen, um anzukündigen, dass sie sich von ihren königlichen Pflichten zurückziehen werden.

Das Duo ist in einer überraschenden Aktion als Royals der ersten Reihe zurückgetreten, womit auch die Queen nicht gerechnet zu haben scheint. Hierauf lässt zumindest die sehr knapp gehaltene Pressemeldung schließen, die als Reaktion veröffentlicht wurde.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Inmitten des Sturms in den Medien und angeblicher Empörung innerhalb der Familie, berichtet die Daily Mail, dass Meghan bereits wieder in Kanada ist – bei ihrem kleinen Sohn, den sie dort zurückgelassen hat.

Dies hatte bei einigen ein Stirnrunzeln zur Folge, da es ganz danach aussieht, als hätte die Herzogin schon immer vorgehabt, schnell wieder nach Nordamerika zu fliehen.

Die Berichte sind sich nicht einig: Als das Paar wieder nach Großbritannien zurückgekehrt ist, soll Archie entweder bei Meghans bester Freundin, Jessica Mulroney, oder bei einem Kindermädchen gewesen sein.

Meghan soll Berichten zufolge nach Kanada zurückgekehrt sein, wo Archie bei einem Kindermädchen oder einer Freundin ist. Foto: Getty Images
Meghan soll Berichten zufolge nach Kanada zurückgekehrt sein, wo Archie bei einem Kindermädchen oder einer Freundin ist. Foto: Getty Images

Die Daily Mail berichtet, dass die Herzogin dabei gesehen wurde, wie sie am Donnerstag diskret wieder das Land verlassen hat und nach Kanada zurückgeflogen ist. Laut einer Quelle wird sie „bis auf Weiteres“ dort bleiben.

Die Herzogin war somit nur für drei Tage auf der Insel, was weitere Gerüchte anheizt, dass die Ankündigung des Paares ein hinterhältiges Vorgehen gewesen ist, dem die Queen nicht zugestimmt und von dem sie möglicherweise noch nicht einmal gewusst hat.

Harry ist zurückgeblieben und derzeit mit dem Management der Krise beschäftigt, die das Paar ausgelöst hat. Foto: Getty Images
Harry ist zurückgeblieben und derzeit mit dem Management der Krise beschäftigt, die das Paar ausgelöst hat. Foto: Getty Images

Es gibt Hinweise darauf, dass Prinz Charles und Prinz William vor Wut über die Neuigkeiten kochen, von denen anscheinend schon im Fernsehen berichtet wurde, bevor sie auch nur einen Ton darüber gehört hatten.

Die Queen hat ein Notfall-Meeting mit der Königsfamilie einberufen. Sie soll ein Telefonat mit Prinz Charles, der gerade in Schottland ist, Prinz William im Kensington Palast und Prinz Harry in Windsor angestoßen haben.

Harry und Meghan haben einen sechswöchigen Urlaub in Kanada verbracht und sind am Montag nach Großbritannien zurückgekehrt.

Madame Tussaud‘s in London hat bereits die Wachsfiguren des Herzogenpaars von Sussex aus dem Bereich mit der Königsfamilie entfernt und anderswo im Museum aufgestellt. Foto: Getty Images
Madame Tussaud‘s in London hat bereits die Wachsfiguren des Herzogenpaars von Sussex aus dem Bereich mit der Königsfamilie entfernt und anderswo im Museum aufgestellt. Foto: Getty Images

Zwischenzeitlich hat die Wachsfiguren-Legende Madame Tussaud‘s auf unerwartete Weise auf die Nachrichten reagiert: Sie hat Meghans und Harrys Figuren von ihrem ursprünglichen Platz bei der Königsfamilie entfernt und in einem separaten Bereich aufgestellt.

Die Königsfamilie selbst hat sich seit Mittwoch nicht zur Situation geäußert.

Harry und Meghan hatten in der Erklärung ihrer Pläne ihr Bedürfnis betont, „finanziell unabhängig“ zu werden und ihre Zeit zwischen Großbritannien und Nordamerika aufzuteilen.

Gerüchten zufolge sollen Instagram-Postings der Königsfamilie einen weiteren Keil zwischen das Paar und den Clan getrieben haben, was die überstürzte Entscheidung ausgelöst haben soll.

Harry ist weiterhin in Großbritannien, während die Welt den Atem anhält und auf die nächsten Kommentare der Königsfamilie wartet.

Penny Burfitt

Lesen Sie auch