Archies erster Geburtstag: „Zum ersten Mal seit Monaten” ein Wiedersehen mit den Cambridges

Seine königliche Niedlichkeit Archie Mountbatten Windsor feiert in Quarantäne ein wichtiges Ereignis – der süße Kleine wird heute nämlich ein Jahr alt.

Das royale Baby wird mit Mama und Papa Harry und Meghan bei sich zu Hause in LA feiern. Die Familie ist dorthin gezogen, nachdem sie auf spektakuläre Weise ihre Rollen als arbeitende Royals an vorderster Front abgelegt hatten.

<em>Archie wird heute ein Jahr alt. Foto: Instagram / Sussex Royal</em>
Archie wird heute ein Jahr alt. Foto: Instagram / Sussex Royal
Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Man konnte Archie zuletzt auf einem Porträtfoto sehen, welches die Sussexes in einem Jahresrückblick im Januar geteilt hatten. Die Fans, die das Leben der Royals verfolgen, warten bereits sehnsüchtig mit angehaltenem Atem auf einen neuen Blick auf den königlichen Winzling.

Obwohl sich in der Hinsicht bisher nichts getan hat, haben die Fans einen Einblick in die royalen Pläne für den großen Tag erhalten. Es sieht so aus, als ob selbst das Königshaus sich auf die Kontaktsperre der Gegenwart mit Flair einstellt.

Royale Expertin Katie Nicholl sagte gegenüber der Zeitschrift OK Magazine, dass geplant sei, dass die beiden mit den Royals in England per Zoom chatten werden. Laut Nicholl wird das der erste Anruf seit Monaten sein.

„Die Queen und auch die Cambridge-Kinder werden ihm diese Woche per Zoom zum Geburtstag gratulieren“, erzählte sie der Zeitschrift.

<em>Kate, Wills und die Kinder werden Archie über Zoom zum Geburtstag gratulieren. Foto: Instagram/Cambridgeroyal.</em>
Kate, Wills und die Kinder werden Archie über Zoom zum Geburtstag gratulieren. Foto: Instagram/Cambridgeroyal.

„Sie haben ihren kleinen Cousin seit Monaten nicht gesehen und freuen sich darauf zu sehen, wie sehr er gewachsen ist.“

Wenn das der Wahrheit entspricht, bedeutet das, dass Archie seiner Cousine letzte Woche an ihrem großen Tag nicht zum Geburtstag gratulieren konnte.

Als aktive Royals teilten Wills und Kate bei Instagram neue Fotos der mittlerweile 5-jährigen. Das führte zu einer Welle von Vergleichen mit angeblichen royalen Doppelgängerinnen.

Was Archie betrifft, ist es gut möglich, dass der Knirps das beste Geburtstagsgeschenk bekommt, das man sich vorstellen kann: Experten vermuten nämlich, dass bald ein Brüderchen oder Schwesterchen unterwegs sein könnte.

„Ein kleiner Bruder oder eine Schwester für Archie stehen definitiv ganz oben in der Planung“, sagte sie. „Sie scheinen es zu genießen, beschäftigt zu sein, und es würde mich nicht wirklich überraschen, wenn sie demnächst eine neue Schwangerschaft verkünden.“

Diese Spekulation flammte auf, nachdem ein neues Buch behauptet, einen Einblick in die vermeintliche Kluft zwischen den Eltern der Cousins und Cousinen zu geben. Es sollen auch Details zu einer Auseinandersetzung zwischen Meghan und Kate enthüllt werden, die zu der Spaltung der ehemaligen „Fab Four“ geführt haben soll.

<em>Harry und Meghan haben ein neues Leben außerhalb des Königshauses begonnen, nachdem sie ein Jahr lang mit Baby Archie extrem unter Beschuss standen. Foto: Getty Images</em>
Harry und Meghan haben ein neues Leben außerhalb des Königshauses begonnen, nachdem sie ein Jahr lang mit Baby Archie extrem unter Beschuss standen. Foto: Getty Images

Harry und Meghan haben allerdings dem Wirbel getrotzt, und wurden jetzt, nachdem sie monatelang abgetaucht waren, wieder in der Nähe ihres neuen Zuhauses in LA gesichtet.

Man konnte das Paar dabei sehen, wie sie sich letzten Monat mit Mundschutz und Handschuhen auf die Straßen von LA wagten und Essen an Bedürftige verteilten.

Aktuell haben sie angekündigt, dass sie vorhaben, ihre enthüllenden Memoiren mit dem Titel „Finding Freedom" zu veröffentlichen. Der Titel sagt schon sehr viel aus, wenn man an die schwierige Beziehung des Paares zu den britischen Medien und ihrer finalen Entscheidung, ins Ausland zu ziehen, denkt.

Meghan soll Gerüchten zufolge außerdem planen ihre Lifestyle-Website wieder aufleben lassen, nachdem sich die beiden an ihren neuen und ungezwungenen Lebensstil gewöhnt haben.

Penny Burfitt

Lesen Sie auch