Umfangreiches Wintersport-Paket vergeben

·Lesedauer: 1 Min.
Umfangreiches Wintersport-Paket vergeben
Umfangreiches Wintersport-Paket vergeben

Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben sich die Rechte an einem umfangreichen Wintersport-Paket gesichert. SportA, die Sportrechteagentur von ARD und ZDF, hat mit der Agentur Infront einen Vertrag über die medialen Verwertungsrechte für Deutschland an mehr als 200 FIS-Weltcup-Veranstaltungen geschlossen.

Die Vereinbarung gilt von 2021 bis 2026.

Der Vertrag umfasst die Frauen- und Männer-Wettbewerbe in den Disziplinen Ski alpin, Skispringen, Langlauf, Nordische Kombination, Freestyle, Ski Cross und Snowboard unter anderem in Frankreich, Norwegen und Italien.

Zu dem Paket zählen Top-Veranstaltungen wie das alpine Ski-Weltcup-Finale 2022 im französischen Courchevel, Skispringen am legendären Holmenkollen in Oslo oder Skifliegen in Planica/Slowenien. Der Vertrag beinhaltet neben den TV-Rechten auch umfassende Verwertungsmöglichkeiten auf Social Media und anderen digitalen Plattformen sowie für den Hörfunk.

Der Abschluss des Vertrages steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der bei den Rundfunkanstalten jeweils zuständigen Gremien.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.