ARD zeigt Dokumentarfilme über das Leben von Muhammad Ali

·Lesedauer: 1 Min.
ARD zeigt Dokumentarfilme über das Leben von Muhammad Ali
ARD zeigt Dokumentarfilme über das Leben von Muhammad Ali

Anlässlich des 80. Geburtstags von Boxlegende Muhammad Ali am Montag werden in der ARD mehrere Dokumentarfilme über sein Leben gezeigt. In den preisgekrönten Filmen „When We Were Kings“, „Facing Ali“ und „Soul Power“ geht es um die verschiedenen Facetten des Sportlers und Freiheitskämpfers, der 2016 verstarb. Dabei wird sein Weg zur Legende ausführlich dargestellt, auch seine größten Rivalen werden porträtiert.

Die ARD strahlt die Filme in einer langen Muhammad-Ali-Nacht von Sonntag auf Montag aus. Außerdem stehen die Filme dann auch für 90 Tage vom SWR präsentiert in der ARD Mediathek zur Verfügung.

Ali, geboren als Cassius Clay, ging als Jahrhundertsportler in die Geschichtsbücher ein. Bei seinem legendärsten Kampf 1974 gegen George Foreman, dem „Rumble in the Jungle“, sahen weltweit über eine Milliarde Menschen zu. Ali ist bis heute der einzige Boxer, der dreimal den Weltmeistertitel aller anerkannten Boxverbände gewinnen konnte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.