Arminia rückt auf Platz 13 vor

Arminia rückt auf Platz 13 vor
Arminia rückt auf Platz 13 vor

Bei DSC Arminia Bielefeld gab es für Holstein Kiel nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 2:4. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich die Arminia die Nase vorn.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag das Heimteam bereits in Front. Robin Hack markierte in der ersten Minute die Führung. In der 36. Minute erhöhte Janni Serra auf 2:0 für das Team von Trainer Daniel Scherning. Mit der Führung für Bielefeld ging es in die Kabine. In der Halbzeitpause änderte Marcel Rapp das Personal und brachte Julian Korb und Finn Porath mit einem Doppelwechsel für Timo Becker und Marvin Schulz auf den Platz. DSC Arminia Bielefeld konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der Arminia. Bryan Lasme ersetzte Serra, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Zum Seitenwechsel ersetzte Kwasi Okyere Wriedt von den Störche seinen Teamkameraden Fiete Arp. Der dritte Streich von Bielefeld war Masaya Okugawa vorbehalten (48.). Alexander Mühling verkürzte für Kiel später in der 59. Minute auf 1:3. Für das 2:3 von Holstein Kiel zeichnete Fin Bartels verantwortlich (68.). Lasme versenkte die Kugel zum 4:2 für DSC Arminia Bielefeld (85.). Schlussendlich verbuchte die Arminia gegen die Störche einen überzeugenden Heimerfolg.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ Bielefeld die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den 13. Tabellenplatz ein. DSC Arminia Bielefeld bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, zwei Unentschieden und fünf Pleiten.

Kiel muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Trotz der Schlappe behält Holstein Kiel den achten Tabellenplatz bei. Die Stärke der Störche liegt in der Offensive – mit insgesamt 16 erzielten Treffern. Drei Siege, drei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Kiel bei. In den letzten fünf Begegnungen holte Holstein Kiel insgesamt nur vier Zähler.

Für die Mannschaften steht nun erst einmal eine Pause an, bevor die Arminia am 01.10.2022 auf Fortuna Düsseldorf trifft und die Störche gegen FC Hansa Rostock spielen.