Arsenal-Idol Henry vor Rückkehr nach England

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Thierry Henry steht offenbar vor einer Rückkehr nach England.

Der Rekordtorschütze des FC Arsenal arbeitet aktuell als Trainer des CF Montréal in der MLS, gilt aber laut englischen Medienberichten bei einem Zweitligisten auf der Insel als Topkandidat.

Wie der Mirror berichtet, soll Henry den Championship-Klub AFC Bournemouth übernehmen und die Cherries wieder zurück in die Premier League führen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Klubbosse sollen demnach große Fans von Henry sein, Bournemouths russischer Eigentümer Maxim Demin müsse die Personalie allerdings noch absegnen. Zudem stehen noch Verhandlungen mit Henrys derzeitigem Klub in Kanada aus.

Henry in Monaco nach drei Monaten entlassen

Henry spielte von 1999 bis 2007 für den FC Arsenal und kehrte 2012 kurz vor Ende seiner Laufbahn nochmals zurück zu den Gunners. Nach seinem Karriereende arbeitete er als Nachwuchstrainer bei Arsenal. Seine erste Stadion als Klubtrainer bei der AS Monaco endete in der Saison 2018/19 bereits nach etwas mehr als drei Monaten.

Absteiger Bournemouth hatte Anfang Februar den bisherigen Coach Jason Tindall nach vier Niederlagen in Serie und dem Sturz auf Platz sechs freigestellt. Seither steht Interimstrainer Jonathan Woodgate an der Seitenlinie.

Auch der ehemalige Schalke-Trainer David Wagner wurde zeitweise als Coach der Cherries gehandelt. Nach SPORT1-Informationen ist an diesem Gerücht aber nichts dran.