Arsenal-Schreck Vardy schlägt wieder zu

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Edeljoker Jamie Vardy ist seinem Ruf als Arsenal-Schreck mal wieder gerecht geworden.

Der Stürmer von Leicester City sorgte mit seinem Treffer (80.) für die 0:1 (0:0)-Niederlage der Gunners, denen der ausgebootete Rio-Weltmeister Mesut Özil via Twitter die Daumen drückte.

Während Leicester auf Platz vier kletterte, rutschte der FC Arsenal mit Nationaltorhüter Bernd Leno im Tor nach der dritten Saisonniederlage auf Platz zehn ab.

Der Torjäger der Foxes wurde erst in der 60. Minute eingewechselt und erzielte im zwölften Duell mit den Gunners in der Premier League sein elftes Tor. Zugleich war es sein fünftes Tor im Emirates, kein anderer Spieler traf dort gegen Arsenal häufiger.

Mustafi feiert Comeback für Arsenal

Sein Comeback gab Shkodran Mustafi, der zuletzt im Juli für Arsenal zum Einsatz gekommen war. Der Verteidiger wurde in der 49. Minute für den verletzten David Luiz eingewechselt.

Özil gehört nicht zum Premier-League-Kader der Gunners, er kann lediglich für die U23 spielen.

-----
Mit Sport-Information-Dienst (SID)