Arsenal-Star David Luiz verrät: Chelsea-Staff flehte mich an, zurückzukommen

Goal.com

Innenverteidiger David Luiz hat über seinen Wechsel vom FC Chelsea zum FC Arsenal im letzten Sommer gesprochen und dabei verraten, wie schwer ihm und auch den Mitarbeitern der Blues der Abschied fiel.

"Ich will ehrlich sein: Die ersten drei Tage oder sogar die ganze erste Woche war es sehr schwierig, meine Gefühle zu sortieren", sagte der Brasilianer gegenüber Otro. "Jeder kennt meine Geschichte bei Chelsea. Ich hatte diese besondere Verbindung zu jedem im Verein. Es war so groß und ich vermisste jeden einzelnen."

Luiz, der von 2011 bis 2014 und dann noch einmal von 2016 bis 2019 für Chelsea spielte, führte aus: "In jeder Textnachricht, die ich bekam, schrieben die Leute: 'Komm zurück, komm zurück, komm zurück, wir warten hier auf Dich'."

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

David Luiz: Aus sportlicher Sicht "die nächste große Sache"

Einem 75-jährigen Mitarbeiter der Blues, mit dem er häufig zusammen frühstückte, fehlte Luiz ganz besonders: "Er schrieb mir: 'Ich warte immer noch auf Dich, um mit Dir zu frühstücken'. Diese Dinge waren so schwer für mich, weil das Herz bei mir über allem steht", erklärte der 32-Jährige.

Dennoch bereue er seinen Wechsel innerhalb Londons aus sportlicher Perspektive keineswegs: "In professioneller Hinsicht sagte ich mir: 'Jetzt beginnt ein neues Kapitel, die nächste große Sache für Dich. Manchmal ist es nicht das Beste für einen selbst, in der Komfortzone zu bleiben'."

Bei Arsenal hat Luiz einen Vertrag bis 2021 unterschrieben. Bislang absolvierte er für die Gunners 32 Pflichtspiele (zwei Tore).

Lesen Sie auch