Arturo Vidal über Alkohol-Anschuldigungen in Chiellini-Buch: "Das hat mich geärgert"

Goal.com

Arturo Vidal vom FC Barcelona hat sein Unverständnis über die im Buch von Giorgio Chiellini, seinem Ex-Teamkollegen von Juventus Turin, enthaltenen Anschuldigungen geäußert. Der Italiener hatte Vidal vorgeworfen, dass er eine Schwäche für Alkohol und gerne gefeiert habe. "Ich verstehe nicht, warum man so etwas schreibt. Das hat mich geärgert", erklärte Vidal in einem Instagram Live.

Nachdem Chiellinis Vorwürfe bekannt geworden waren, gab es Kontakt zwischen Vidal und seinem Ex-Mitspieler. "Er hat mich angerufen und es mir erklärt", berichtete Vidal, der sich rechtfertigte: "Ich habe nichts gemacht, was ich nicht durfte. Ich durfte rausgehen", beteuerte er. "Ich bin ein Mensch wie alle anderen auch. Ich arbeite hart und wenn sich meine Freunde treffen und ich die Erlaubnis des Vereins habe, dann gehe ich da auch hin", erklärte Vidal.

Vidal: "Ich bin genauso wie alle anderen"

Der Chilene wollte es nicht so stehen lassen, dass er seinen Job als Fußballer vernachlässigt habe. "Wenn ich mich auf etwas konzentrieren muss, dann tue ich das. Wenn ich aber Spaß haben darf, dann nutze ich das aus. Da bin ich genauso wie alle anderen", sagte er.

Vidal und Chiellini standen zwischen 2011 und 2015 gemeinsam im Kader von Juventus Turin.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch