Arturo Vidal bittet Chile um Verzeihung

Der Bayern-Star hatte im WM-Quali-Match gegen Venezuela vor dem Tor mehrfach Nerven gezeigt. Via Twitter entschuldigte er sich bei seinen Landsleuten.

Bayern Münchens Arturo Vidal gestaltete das WM-Qualifikationsspiel mit Chile gegen Venezuela am Dienstag zwar erfolgreich. Trotz des 3:1-Sieges bat er seine Landsleute im Nachhinein aber um Verzeihung - weil er drei klare Torchancen allesamt vergeben hatte.

"Verzeih' mir, mein geliebtes Chile!", schrieb Vidal auf Twitter. "Ich werde mich Tag für Tag verbessern, damit sich so etwas nicht wiederholt", fügte der 29-jährige Mittelfeld-Star an.

Nach dem Dreier gegen Venezuela stehen die Chilenen in Südamerikas WM-Quali-Gruppe auf Platz vier, der zur direkten Teilnahme am Turnier in Russland im Sommer 2018 berechtigen würde. Allerdings sitzen Argentinien und Ecuador dem Team um Vidal vor den verbleibenden vier Partien dicht im Nacken.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen