Aston Martin holt Sieg bei Nachtrennen-Premiere

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Tim Heinemann und Moritz Oestreich haben beim ersten Nachtrennen der ADAC GT4 Germany auf dem Lausitzring einen souveränen eingefahren.

Das Aston-Martin-Duo setzte sich in der Dunkelheit von der Pole Position startend vor der Porsche-Paarung Jan Kasperlik und Nicolaj Möller-Maden durch.

"Tim hat mir einen guten Vorsprung übergeben. Ich musste nur noch auf Sicherheit machen, keinen Fehler einbauen und dann hat das am Ende gereicht", sagte Oestreich bei SPORT1.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin mit Bernd Mayländer, Sonntag ab 23 Uhr und wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

"Von der Pole-Position hat man den kürzesten Weg und somit auch die beste Ausgangsposition. Es wird im Rennen aber nicht leicht werden, insbesondere da wir ja in die Dunkelheit hineinfahren", hatte Heinemann bereits vor dem Rennen prognostiziert.

Mercedes-Duo ergattert Platz drei

Der letzte Podestplatz im Rennen ging an das Mercedes-Duo Jan Marschalkowski und Hendrik Still, die die Gesamtführenden knapp hinter sich halten konnten.

Trotz Position vier haben Sandro Luca-Trefz und Julian Apotheloz jedoch mit 144 Punkten ihre Führung in der Meisterschaft souverän vor Kasperlik und Möller-Madsen verteidigt (127 Zähler).

Gesamtdritter sind Michael Schrey und Gabriele Piana mit 125 Zählern, die im Rennen den fünften Platz belegten.

Das nächste Rennen der ADAC GT4 Germany findet am Sonntag um 16.40 Uhr statt (LIVE im TV auf SPORT1). Am kommenden Wochenende steigt das Finale in Oschersleben.