Astralis: Partnerschaft mit GLHF

Fabian Sieroka
Sport1

Die Astralis Group hat die Partnerschaft mit GLHF verkündet. GLHF ist eine kompetitive eSports-Plattform für Fans, die sich untereinander in speziellen Challenges messen wollen. Die Website bindet Streams von eSportlern direkt ein und ermöglicht so von dort direkt auf die besten ihres Fachs zuzugreifen. Nebenbei kann durch Zuschauen und das Abschließen von Ingame-Challenges Gold gesammelt werden.

Dieses Gold können die Spieler dann für Belohnungen ausgeben. Plattformen dieser Art werden immer beliebter und bieten für simples Spielen einen gewissen Mehrwert.

Keine Trikot-Werbung

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Jakob Lund Kristensen, Mitgründer und CCO der Astralis Group betont, dass die Partnerschaft zwar kommerziell ausgerichtet ist, aber nur auf die medialen Aktivitäten abzielt. Es wird demnach also keine Trikot-Werbung oder ähnliches geben. 


"Es ist ein großes erstes Mal für uns, eine derartige Partnerschaft einzugehen, ohne dass wir sie auf das Trikot transportieren oder anderweitig präsentieren. Und es ist unsere erste Partnerschaft, die sich nur auf Medien und Content erstreckt. Wir wollen mit GLHF unsere Fanbase vergrößern und die Loyalität der Fans zu stärken - was sich dann auch auf unsere eigenen Social Media Channels auswirken wird.", blickt Kristensen voraus.

GLHF will "go-to-Plattform" werden

"Unser absolutes Ziel ist es, eine digitale eSports Plattform einzuführen, die alle Bedürfnisse der Fans erfüllt und den Teams einen neuen und ausbaufähigen Kanal für Einnahmen bietet. Egal ob es Live-Games, Behind-the-scenes-Content, Spieler Insights oder Tickets zu den großen Events sind - wir wollen die "go-to-Plattform" werden.", sagt Niklas Grawé, CEO von GLHF.


"Es ist überflüssig zu sagen, wie heiß wir auf die Partnerschaft mit der Astralis Group sind und den Fans eine Plattform zu bieten, wo sie Astralis folgen und sich mit den Anhängern anderer Teams messen können."

Für die Plattform GLHF steht zum März 2020 ein großer Relaunch an.

Lesen Sie auch