Athletic Club: Sepp Maier mit "One Club Man Award" ausgezeichnet

Die Basken vergeben zum dritten Mal die Auszeichnung des "One Club Man Award". Diesesmal wird er dem legendären Sepp Maier überreicht.

Athletic Club aus Bilbao vergibt seit 2015 den "One Club Man Award" an Spieler, die ihre komplette Karriere bei nur einem Verein verbrachten. Als dritter Preisträger wird der ehemalige Bayern-München-Torhüter Sepp Maier ausgezeichnet.

"Ich bin sehr stolz darauf, dass ich diesen Preis bekomme, denn es ist nicht üblich, dass man, so wie ich, 50 Jahre im Verein tätig ist", so der mittlerweile 73-Jährige im Interview mit Athletic TV. "Ich habe insgesamt 473 Bundesligaspiele gehabt, davon 442 an einem Stück gespielt. Zusammengerechnet sind das 13 Jahre, die ich nicht ausgesetzt habe."

Dass er überhaupt Torwart wurde, war ein Zufall: "Ich habe bis zu meinem 15. Lebensjahr auf dem Feld gespielt. Ich war Stürmer. Wenn ich weitergemacht hätte, dann hätte es vielleicht keinen Gerd Müller gegeben bei München. Dann bin ich durch einen dummen Zufall ins Tor gekommen, aber ich bin glücklich darüber, dass es so gekommen ist."

Welcher sein schlimmster Moment in seiner Karriere war, weiß Maier genau: "Der schlimmste Moment war für mich mein Autounfall, der meine Karriere dann auch beendet hat mit 35 Jahren. Sonst würde ich heute noch spielen."

Zum Schluss bedankte er sich nochmals mit warmen Worten in Richtung der ganzen Athletic-Familie: "Ich wünsche den Anhängern, Spielern, Trainern und allen, die dafür verantwortlich sind, weitere tolle Jahre - und immer den Fußball lieben und zur Mannschaft halten. Athletic Bilbao muss immer an erster Stelle stehen. Wie für mich der FC Bayern."

Vor Maier erhielten bereits Matt Le Tissier und Paolo Maldini diese besondere Auszeichnung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen