Thiem und Nadal feiern Auftaktsiege bei ATP Finals

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Grand-Slam-Rekordchampion Rafael Nadal aus Spanien und US-Open-Sieger Dominic Thiem aus Österreich haben bei den ATP Finals in London Auftaktsiege gefeiert.

Der 13-malige French-Open-Gewinner Nadal setzte sich im späten Spiel in der O2-Arena gegen den Russen Andrey Rublev mit 6:3, 6:4 durch und übernahm damit die Führung in der Gruppe "London 2020".

Zuvor hatte der Österreicher Thiem in einer Neuauflage des Endspiels von 2019 7:6 (7:5), 4:6, 6:3 gegen Vorjahreschampion Stefanos Tsitsipas (22) aus Griechenland gewonnen. "Ich denke, das Niveau des Spiels war letztes Jahr höher", sagte Thiem.

Die zwei besten Spieler der Gruppe schaffen den Sprung ins Halbfinale. Alexander Zverev, einziger deutscher Starter im Einzel, trifft am Montag (21.00 Uhr) in der Parallelgruppe "Tokio 1970" zum Auftakt auf den Russen Daniil Medvedev. Zudem spielt Novak Djokovic (Serbien) gegen den Argentinier Diego Schwartzman.

Djokovic hatte am Sonntag die Trophäe für den Saisonabschluss als Nummer eins der Tennis-Welt erhalten. "Ich bin sehr stolz darauf, aber ich habe auch gemischte Gefühle angesichts dessen, was in der Welt vor sich geht. Ich kann das nicht ausblenden", sagte der "Djoker", der die Auszeichnung zum sechsten Mal erhielt und damit mit Rekordler Pete Sampras (USA) gleichzog.