Außenseiter Wolfsburg gewinnt erstes DEL-Finale

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Außenseiter Wolfsburg gewinnt erstes DEL-Finale
Außenseiter Wolfsburg gewinnt erstes DEL-Finale

Außenseiter Grizzlys Wolfsburg greift nach dem Eishockey-Jubiläumstitel. Das Team von Ex-Bundestrainer Pat Cortina gewann das erste Play-off-Finale um die 100. deutsche Meisterschaft bei den Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:0, 1:2, 1:0) nach Verlängerung. Mit einem weiteren Sieg am Mittwoch (19.30 Uhr/Sport1 und MagentaSport) in eigener Halle könnten die Niedersachsen bereits ihren ersten Titelgewinn in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) perfekt machen.

Gerrit Fauser (34.), Garrett Festerling (58.) und JUlian Melchiori (78.) erzielten die Tore für die Wolfsburger, die im Halbfinale überraschend den Topfavoriten Adler Mannheim ausgeschaltet hatten. Für die Berliner, die sich zuvor gegen die Iserlohn Roosters und den ERC Ingolstadt jeweils in drei Spielen durchgesetzt hatten, trafen Marcel Noebels (54.) und Zach Boychuk (60.).