Auftakt-Bronze für Skeleton-Weltmeister Grotheer

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Auftakt-Bronze für Skeleton-Weltmeister Grotheer
Auftakt-Bronze für Skeleton-Weltmeister Grotheer

Skeleton-Weltmeister Christopher Grotheer hat einen guten Auftakt in den Olympia-Winter hingelegt. Der 29 Jahre alte Oberhofer musste sich beim ersten Weltcup in Innsbruck-Igls lediglich Olympiasieger Yun Sung-bin und dem früheren WM-Champion Martins Dukurs (Lettland) geschlagen geben und wurde Dritter.

Grotheers Rückstand im Ziel auf den Sieger aus Südkorea betrug nach zwei Läufen 16 Hundertstel. Die weiteren deutschen Piloten schafften es am Freitag in die Top Ten: Axel Jungk (Oberbärenburg/+0,34 Sekunden) fuhr auf den vierten Platz, Alexander Gassner (Winterberg/+0,57) belegte Rang acht.

Die deutschen Skeleton-Pilotinnen um Weltmeisterin Tina Hermann (Königssee) gehen am Freitagnachmittag (14.00 Uhr) an selber Stelle zum ersten Mal im Olympia-Winter unter Wettkampfbedingungen in die Eisrinne. Insgesamt stehen bis zu den Olympischen Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar) acht Weltcupstationen, vier davon in Deutschland, im Rennkalender.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.