Augsburg macht nächsten Deal perfekt

Sportinformationsdienst
Sport1

Erst der international erfahrene Stephan Lichtsteiner, nun Vizeweltmeister Tin Jedvaj: Fußball-Bundesligist FC Augsburg legt nach dem enttäuschenden Saisonstart noch einmal kräftig nach.


Der FCA lieh am Dienstag Jedvaj von Ligakonkurrent Bayer Leverkusen aus. Der 23 Jahre alte Abwehrspieler unterschrieb einen Einjahresvertrag. Über die Modalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Ich habe den FCA in den letzten Jahren als einen Verein wahrgenommen, bei dem sich Spieler sehr gut weiterentwickeln können", sagte Jedvaj, der zuletzt in Leverkusen unter Trainer Peter Bosz keine Rolle mehr spielte. Der kroatische Nationalspieler könnte im Heimspiel am Samstag gegen Union Berlin seine FCA-Debüt feiern.


Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter bezeichnete den Deal als "großartig". Jedvaj habe "trotz seiner jungen Jahre bereits viele Erfahrungen gesammelt. Daher wird er unserem Team mit seinen Stärken sicher weiterhelfen können." 

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Augsburg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Jedvaj nahm bereits am Dienstag das Training in Augsburg auf - wie auch Lichtsteiner: Der 105-malige Schweizer Nationalspieler hatte am Montag einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Der 35-Jährige soll der bei den Pleiten im Pokal in Verl (1:2) und in der Liga in Dortmund (1:5) schwachen Augsburger Abwehr Sicherheit verleihen.

Lesen Sie auch