Nächste Zusagen für DEL-Saison

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Die Augsburger Panther und die Straubing Tigers haben ihre Teilnahme an einer Saison der Deutschen Eishockey Liga (ausgewählte Spiele der DEL LIVE im TV auf SPORT1) zugesagt.

Die Tigers bestätigten am Dienstag, die dafür notwendigen Voraussetzungen geschaffen zu haben. Auch Augsburg werde in der neuen Spielzeit dabei sein, sollte im Rahmen der Gesellschaftsversammlung am Donnerstag ein Saisonstart final beschlossen werden.

"Den größten Anteil an dieser Entscheidung haben zweifelsohne die Spieler sowie das Trainerteam, die erneut geschlossen einem erheblichen Gehaltsverzicht zugestimmt haben", sagte Augsburgs Gesellschafter Lothar Sigl.

Dank der Sponsoren könne man "einen Spielbetrieb mit deutlich reduziertem Kostenapparat auch gänzlich ohne Zuschauereinnahmen realisieren", ergänzte Augsburgs Prokurist Leo Conti.

In Straubing habe die "monetäre Unterstützung aus dem staatlichen Hilfspaket für den Profisport einen entscheidenden Faktor" dargestellt, sagte Straubings Geschäftsführerin Gaby Sennebogen. Inzwischen läge hierfür ein positiver Bescheid vor.

Zudem hätten unter anderem Spieler, Trainer, Mitarbeiter und Sponsoren "ihren Anteil geleistet", sagte Sennebogen. Durch die Zahlung ihrer Beiträge hätten auch die Fans "in den vergangenen Wochen und Monaten die nötige finanzielle Liquidität gewährt".

Zuvor hatten lediglich die Nürnberg Ice Tigers und der ERC Ingolstadt ihre Teilnahme zugesagt. Derzeit plant DEL, den Liga-Spielbetrieb verspätet ab dem 18. Dezember wieder aufzunehmen. Wann die Vereine wieder vor Fans spielen können, ist aufgrund der Corona-Pandemie noch ungewiss.

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE